Michael Rotz, Student, derzeit in Bologna, Italien.

Ich esse gerne Tomaten, mit Thunfisch und Nudeln. Ich könnte mich jeden Tag davon ernähren. Sagt das etwas über mich aus? Etwas darüber, warum ich schreibe oder warum ich nicht schreibe, manchmal? Oder was das soll hier.

Ich sehe es als Müllabladeplatz, ein Entfernen, Ausbrennen der tags und nachts gehäuften Gedankenfetzen und Erinnerungen. Immer wieder kommen diese Blitze aus dem Unbewussten hoch wie ein Schluckauf. Da denkt wohl jemand an dich, lacht jemand. Vielleicht ist es auch ein Einschreiben in das Schreiben, ein Anfang, mehrere kleine Anfänge, die man ohne weiteres verwerfen kann und dann Schreiben zu Leben machen, statt Leben zu Schreiben. Das zweite ist wohl mein erstes hier. Was mir einfällt, aus dem gerade Erlebten heraus. Ganz anspruchslos und lieber ungelesen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: